Beschreibung

Unter der Patenschaft der Universität Nancy wurde das UKS – Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes – im Jahr 1947 auf dem Gelände der ehemaligen pfälzischen Heil- und Pflegeanstalt in Homburg gegründet.

Insgesamt 39 Kliniken und Institute mit mehr als 5000 Beschäftigten zählen zum Verbund. Im stationären Bereich stehen den Patienten 1.297 Planbetten zur Verfügung. Im Jahr 2011 wurden 53.000 stationäre Fälle behandelt und im ambulanten Bereich 196.042 Neuzugänge verzeichnet.

Am UKS werden insgesamt 3210 Studierende der Medizin und Zahnmedizin, der Human- und Molekularbiologie, der Bioinformatik sowie Auszubildende, Praktikanten und Schüler ausgebildet. Unterschiedliche Fachzentren für Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Radiologie, Infektionskrankheiten, Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie Pathologie und Rechtsmedizin runden das Leistungsportfolio des Klinikums ab. 

Projekt

Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg/Saar

Auftrag

Landesamt für zentrale Dienste, Saarbrücken

Leistung

Bestandserfassung und Sanierungskonzept

Geometrie

ca. 9.500 m²

Zeit

2010 bis heute

schliessen