Regionalmuseum Xanten

Beschreibung

Der Baustil des Regionalmuseums Xanten – auch LVR-RömerMuseum genannt – ist eine Mischung aus archäologischem Schutzbau und moderner Architektur.

Das Museum wurde auf römischen Mauern erbaut, genauer auf der Basilika Thermarum, dem römischen Stadtbad. Besonders die Gesamtfläche von 4.200 m² spiegelt die immense Größe des damaligen Bauwerks wieder.

Die Mauern des römischen Stadtbads werden durch 14 massive Stahlträger unterstützt. Zudem komplettieren verglaste Stahlpaneele an den Fenstern und der Fassade die imposante Architektur des Museums.

Das innere des Gebäudes „verkörpert“ ein weiteres überliefertes Charakteristikum aus römischer Zeit: Es befinden sich keine durchgehenden Geschosse im Museum. 

Projekt

Regionalmuseum Xanten

Auftrag

Landschaftsverband Rheinland, Köln

Leistung

Brandschutzkonzept

Geometrie

4.200 m²

Zeit

2005 bis 2007

schliessen