Nuellens Passage / Elisengalerie

Beschreibung

Nach einer Investition von 35. Millionen der Aachener Sparkasse eröffnete die heutige Nuellens Passage in der Elisengalerie. In der lokalen Presse wurden die Umbauarbeiten als „Umwandlung von der Schmuddelecke zur Edelmeile“ bezeichnet. 1997 eröffnet hat die Einkaufspassage sich sehr gut entwickelt und auch einige positive Effekte auf das Grenzlandtheater Aachen mit sich gebracht. Einzelhändler aus unterschiedlichen Bereichen bieten der Kundschaft ein breites Produktangebot an. Das Projektkonzept hat sich bewährt: Viele Erstmieter sind bis heute Teil der Nuellens Passage.

Projekt

Nuellens Passage / Elisengalerie

Auftrag

Sparkasse Aachen

Leistung

Brandschutzkonzept

Geometrie

8.900 m²

Zeit

1994 bis 2007

schliessen