Beschreibung

Halfkann + Kirchner wurde beauftragt die Flucht- und Rettungswegsituation für die neue Messehalle 6 in Düsseldorf unter dem Gesichtspunkt der Nutzung als Versammlungsstätte zu untersuchen. Im Gefahrenfall soll es den Besuchern möglich sein, durch ausreichend dimensionierte Flucht- und Rettungswege selbstständig die Halle zu verlassen. Ein besonderer Schwerpunkt der Evakuierungssimulation lag auf der Fragestellung, wie sich die Evakuierungszeiten unter Einbeziehung der geplanten Tribünen und Sitzreihen für bis zu 13.800 Besuchern entwickeln. Die Berechnungen von Halfkann + Kirchner konnten selbst für den konservativen Ansatz – Rauch- und Wärmeabzugsanlagen bleiben geschlossen und die Sprinkleranlage löst nicht aus – bestehende Bedenken ausräumen und die Genehmigungsfähigkeit der beabsichtigten Nutzung nachweisen.

Projekt

Messehalle 6 Düsseldorf

Auftrag

Düsseldorfer Messegesellschaft mbH

Leistung

Brandschutzkonzept, Evakuierungssimulation

Geometrie

ca. 25.000 m²

Zeit

1998 – 2002

schliessen