Beschreibung

Hauptsitz der Deutschen Bank sind die Zwillingstürme im Westend von Frankfurt am Main. Im Volksmund werden die jeweils 155 Meter hohen Gebäude „Soll und Haben“ genannt. Aufgrund ihrer Medienpräsenz gehören die Doppeltürme zu den bekanntesten Gebäuden in Deutschland.

Von 1979 bis 1984 entstand nach den Entwürfen von Walter Hanig, Heinz Scheid und Johannes Schmidt der riesige Gebäudekomplex mit einer Fläche von ca. 60.000 qm. Diese besteht aus drei Teilen: einem viergeschossigen Sockelbau und den Doppeltürmen. Die Gebäude sind komplett mit vorgesetzten verspiegelten Glasfassaden versehen.

Von 2007 bis 2010 ließ die Deutsche Bank die Türme nach 22-jähriger Nutzung grundlegend sanieren. Ausschlaggebender Grund waren veränderte Brandschutzvorschriften. Der Umbau brachte entscheidende Vorteile mit sich: So ist der Energieverbrauch seitdem um die Hälfte und der Wasserverbrauch um über 70 Prozent gesunken. Auch die CO2-Emissionen reduzierten sich um fast 90 Prozent.

Projekt

Deutsche Bank, Frankfurt

Auftrag

Deutsche Bank AG, Frankfurt

Leistung

Brandschutzkonzept und Baubetreuung

Geometrie

60.000 m²

Zeit

2007 bis 2011

schliessen