Glossar

zentrale Löschwasserversorgung
Dient der Deckung des Wasserbedarfs von Wohn- und Arbeitsstätten sowie für Löschzwecke. Sie erfolgt durch ein vornehmlich unter Straßen verlegtes Rohrnetz aus Haupt-, Versorgungs- und Anschlussleitungen
Zufahrten, Feuerwehrzufahrten
Befestigte Flächen auf dem Grundstück, die mit der öffentlichen Verkehrsfläche direkt in Verbindung stehen. Sie können auch überbaut sein (Durchfahrten). Sie dienen zum Erreichen von Aufstell- und Bewegungsflächen mit Feuerwehrfahrzeugen.
zugfreie Umgebung
Umgebung, in der die Ergebnisse von Experimenten nicht signifikant durch örtlichen Luftzug beeinflusst werden
Zündenergie
Von einer Zündquelle abgegebene Energie. ANMERKUNG: Die Zündenergie ist eine die jeweilige Zündquelle kennzeichnende Größe.
Zündquelle
Energiequelle, die verwendet wird, um die Verbrennung einzuleiten
Zündtemperatur
Niedrigste Temperatur, bei der ein Stoff unter festgelegten Bedingungen beginnt zu brennen
zweiter Rettungsweg
Rettungsweg, an dessen Länge keine baurechtlichen Anforderungen gestellt werden und der bei nicht ebenerdiger Lage entweder über mindestens eine notwendige Treppe oder zu einer mit Rettungsgeräten der Feuerwehr erreichbaren Stelle führt
schliessen

 

                               Dissertation zu BIM im Brandschutz.

 

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Dr. Manuel Kitzlinger aus unserem Team Fire Engineering zur Promotion an der Technischen Hochschule Darmstadt mit der Disseration "Integration von BIM in das Brandschutzingenieurwesen als digitales Leistungsmodell Brandschutz"

Die Veröffentlichung erfolgte im Shaker-Verlag und ist dort als ISBN 978-3-8440-8388-0 erhältlich.

Herr Kitzlinger engagiert sich für das Thema BIM im Brandschutz bereits seit langem in folgenden Gremien:

Mehr