Die wohl schönste Schule in NRW

Mit diesen Worten eröffnete die Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum, Frau Dr. Ottilie Scholz, am 20.12.2012 in Anwesenheit von Bundestagspräsident Norbert Lammert und vielen weiteren Ehrengästen das neue Gymnasium an der Querenburger Straße. Der von der stadteigenen Entwicklungsgesellschaft Ruhr EGR innerhalb des Termin- und Kostenplans realisierte Schulneubau unterstreiche das klare politische Bekenntnis zur zukunftsorientierten Investition in Bildung.

Das von den Berliner Architekten Hascher und Jehle auf Basis eines Wettbewerbsbeitrags geplante Gebäude löst sich vollständig von der schulbautypischen orthogonalen Symmetrie zugunsten einer dynamischen Wellenform mit ringförmig ineinander verzahnten Baukörpern. Den gestalterischen Schwerpunkt und zugleich das Zentrum der schulischen Kommunikation bildet ein Luftkissen-überdachtes Atrium, an welches sowohl Aula wie auch Mensa, aber auch die Facharbeitsräume und Verwaltung anbinden. Gerade zu diesem Bauwerk hat das Brandschutzkonzept durch Halfkann + Kirchner einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Genehmigungsfähigkeit geleistet.

Der Schulleiter Oliver Bauer brachte es bei der Schlüsselübergabe auf den Punkt: "Die Begeisterung und den Dank der Schülerinnen und Schüler kann man an ihren strahlenden Augen ablesen."

files/bilder/news/schoenste_schule_nrw-1.jpg

Zurück

schliessen