Beschreibung

Im Jahr 1864 ist im Herzen Stuttgarts das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle als Übungs- und Auftrittsort des Stuttgarter Liederkranzes auf ca. 12.000 m² errichtet worden.

Im zweiten Weltkrieg beinahe vollständig zerstört, ist das Objekt an gleicher Stelle im Jahr 1956 wieder errichtet worden und steht heute zum größten Teil unter Denkmalschutz.

Das Kultur- und Kongresszentrum besteht aus 5 großen Sälen und 18 Konferenz- und Tagungsräumen. Die 3 Hauptsäle des Gebäudes sind nach den drei bekannten Komponisten Beethoven, Mozart und Silcher benannt und überzeugen durch ihre einzigartige Bauweise: Der Beethooven-Sall erinnert an eine dreidimensionale Skulptur. Die asymmetrische Gestaltung des Mozart-Saals ist eine der ersten ihrer Art. Und durch die einseitige Verglasung des Silcher-Saals wir der Raum hervorragend mit Tageslicht geflutet.

Projekt

Kultur- und Kongresszentrum, Stuttgart

Auftrag

Hochbauamt Stuttgart, Stuttgart

Leistung

Statusanalyse, Brandschutz + Brandschutzkonzept

Geometrie

ca. 12.000 m²

Zeit

2009 bis heute

schliessen

Die Prüfapparatur für Entrauchungssysteme

Die von Halfkann + Kirchner entwickelte und patentierte Prüfapparatur "Smoke 3" fand nun auch Interesse der Ingenieurkammer Bau NRW. In der Kampagne "Kein Ding ohne Ing" berichtet das Team Fire Engineering über einen praxisgerechten Einsatz dieses innovativen und leistungsfähigen Verfahrens.  Zum Video.